Informationsabend

Dienstag 04.12.2018 um 18.00 Uhr
1070 Wien, Schottenfeldgasse 79 

Bitte um Voranmeldung!


 

Ordinationsassistenz

 

Praktische Assistenz in der Ordination, administrative Schaltertätigkeit und Umgang mit Menschen. Die staatliche Berufsausbildung orientiert sich am praktischen Berufsleben und basiert auf den Vorgaben des Gesetzes über die medizinischen Assistenzberufe (MAB-Gesetz) und der zugehörigen Ausbildungsverordnung (MAB-AV). Sowohl berufliche Quereinsteiger, als auch Routiniers, die bereits im Ordinationsberuf stehen, können die Berufsberechtigung zur Ordinationsassistenz erwerben, um Zugang zu diesem abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Berufsbild zu erhalten.

Die theoretische Ausbildung wird in 2 Modulen abgehalten und enthält umfangreiche Übungen wie z.B. diverse Schnelltestverfahren, Blutdruck- und Zuckermessung, sowie die venöse Blutabnahme und Anlegen eines Elektrokardiogramms (EKG). Sie wird durch die 4-monatige verpflichtende praktische Ausbildung in Partnerordinationen ergänzt. Dieses Praktikum findet in allgemeinmedizinischen und/oder fachärztlichen Ordinationen, sowie Gruppenpraxen statt und bereitet die AbsolventInnen auf das Berufsleben vor. Die OrdinationsassistenInnen bekleiden ein abwechslungsreiches Berufsfeld, das sich von der reinen Administration, bis hin zur aktiven Teilnahme an medizinischen Eingriffen und Diagnoseverfahren erstreckt. Das Aufgabengebiet umfasst somit das Patientenmanagement, die Disposition des Patiententransportes, Umgang mit externen und internen Labors, sowie das Rezept- und Abrechnungswesen – im praktischen Assistenzbereich kommen neben der Blutentnahme bei Erwachsenen, dem EKG, den Blut- und Harnuntersuchungen, auch die Erhebung medizinischer Basisdaten u.v.m. dazu.

In unserer fundierten Ausbildung erhalten Sie theoretisches Wissen, sowie praktische Fertigkeiten und werden gezielt auf das Praktikum, sowie die gesetzlich vorgeschriebene Prüfung [gemäß dem neuen geltenden Bundesgesetz] vorbereitet.

OrdinationsassistentInnen arbeiten bei niedergelassenen Ärzten, in Krankenanstalten, Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien, Sanitätsbehörden, Laboratorien, in der Veterinärmedizin, sowie in Forschung und Wissenschaft.

 

Lehrinhalte [650 UE]

Basismodul – 143 UE

  • Erste Hilfe und Verbandslehre
  • Einführung in das Gesundheitswesen einschließlich Gesundheitsberufe
  • Ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung
  • Einführung in die allgemeine Hygiene
  • Angewandte Ergonomie, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Medizinische Terminologie und Dokumentation

 Aufbaumodul – 177 UE

  • Anatomie und [Patho-]Physiologie der Organsysteme
  • Diagnostische und therapeutische Maßnahmen
  • Arzneimittellehre
  • Administration
  • Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene, einschließlich Desinfektion und Sterilisation
  • Berufsspezifische Rechtsgrundlagen   

Praktische Ausbildung extern – 330 UE  [nur bei Lehrgang]

Verpflichtender und zu dokumentierender Ausbildungsteil. Die Zuteilung der zwei externen Ausbildungs-stellen erfolgt ausschließlich über die Schule. Die Zulassung zur kommissionellen Abschlussprüfung erfolgt erst nach vollständiger und positiver Absolvierung der theoretischen und praktischen Ausbildung.

 

Teilnahmevoraussetzungen

 DUALE AUSBILDUNG
[Ausbildung im bestehenden Dienstverhältnis bei ÄrztInnen]

  • Positives Aufnahmeverfahren [3 Wochen vor Ausbildungsbeginn]
  • Positives Evaluierungsverfahren der Qualifikationen in der Ordination
  • Nachweis eines aufrechten Dienstverhältnisses [mind. 20 Std./Woche,
    Formular in unserem Sekretariat erhältlich]
  • Kopie der Anmeldung bei der GKK als “ OrdinationsassistentIn in Ausbildung ”
  • Lebenslauf
  • 3 Passfotos
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung und zur Berufsausübung
    [Formular in unserem Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate]
  • Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches
    Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate]
  • Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr
    in Höhe von 320,- Euro [10% der Kurskosten]
  • Bewilligtes Förderbegehren im Falle einer Kostenübernahme
    durch eine Förderstelle
  • ASVG-Versicherung für geringfügig Beschäftigte*

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

 

Teilnahmevoraussetzungen

 LEHRGANGS-AUSBILDUNG
[Ausbildung ohne Dienstverhältnis bei ÄrztInnen]

  • Nachweis über eine Berufsausbildung
  • Positives Aufnahmeverfahren [3 Wochen vor Ausbildungsbeginn]
  • Lebenslauf
  • 3 Passfotos
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung  und zur Berufsausübung
    [Formular in unserem Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate]
  • Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches
    Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate]
  • Bei Förderung – Nachweis über die Teilversicherung in der
    Pensionsversicherung [Bezugsbestätigung vom AMS]
  • Versicherungsdatenauszug von der GKK [persönlich mit dem
    Reisepass bei der GKK erhältlich]
  • Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr
    in Höhe von 348,- Euro [10% der Kurskosten]
  • Bewilligtes Förderbegehren im Falle einer Kostenübernahme durch eine Förderstelle
  • ASVG-Versicherung für Selbstzahler*

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

 

* Wir weisen darauf hin, dass das Sozialversicherungsgesetz [§ 4, Absatz 1, Zeile 5 i.d.g.F] allen potentiellen Ausbildungsstellen die volle ASVG-Versicherung sämtlicher TeilnehmerInnen einer Berufsausbildung nach dem MAB-G/MAB-AV über die Dauer der Ausbildung vorschreibt. Ausgenommen sind, gemäß § 5, Absatz 1, Zeile 16 SVG, unter anderem SchülerInnen in Ausbildung zu Gesundheitsberufen, wenn für sie als GeldleistungsbezieherInnen nach dem Arbeitslosenversicherungsgesetz eine Teilversicherung in der Pensionsversicherung besteht [bei Lehrgangs-Ausbildung], sowie TeilnehmerInnen, die bereits im einem Dientverhältnis stehen [bei Dual-Ausbildung]. Wenn dies nicht zutrifft, ist der monatliche Beitragsanteil durch den Ausbildungsteilnehmer zu entrichten.

 

Abschluss
Die Ausbildung wird mit einer kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Der positive Abschluss wird mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert.

 

Tageskurs “Lehrgang“

Kurskosten

06.11.2018 – 17.05.2019    [660 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr

3.480,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
21.01.2019 – 09.08.2019   [660 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr

3.480,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
01.04.2019 – 18.10.2019   [660 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr
3.480,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
04.09.2019 – 06.03.2020   [660 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr
3.480,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
06.11.2019 – 15.05.2020 [660 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr
3.480,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

Abendkurs “Duale Ausbildung“

Kurskosten

11.02.2019 – 04.07.2019    [330 UE]
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 18.00 – 22.00 Uhr
3.180,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
16.09.2019 – 20.02.2020   [330 UE]
Montag, Dienstag, Donnerstag
von 18.00 – 22.00 Uhr
3.180,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

Wochenendkurs “Duale Ausbildung“

Kurskosten

25.01.2019 – 06.07.2019   [330 UE]
Freitag 18.00 – 22.00 Uhr

Samstag 08.30 – 17.00 Uhr
3.180,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
26.04.2019 – 29.11.2019   [330 UE]
Freitag 18.00 – 22.00 Uhr

Samstag 08.30 – 17.00 Uhr Juli und August kein Unterricht !
3.180,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
13.09.2019 – 29.02.2020   [330 UE]
Freitag 18.00 – 22.00 Uhr
Samstag 08.30 – 17.00 Uhr
3.180,00 EUR **
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
Kurskosten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

 

** in Einzelfällen können Abgaben zur ASVG-Versicherung samt Nebenkosten in Höhe von derzeit 298,70 Euro/Monat zusätzlich zu den Ausbildungskosten anfallen und den individuellen Ausbildungspreis beeinflussen.