HeilmasseurIn

 

Aufbauend auf die Berufsberechtigung zum Medizinischen Masseur, stellt der freiberuflich tätige Heilmasseur die höchste Stufe der Massagetherapeuten dar. Sie etablieren sich als Selbstständige mit einem eigenen Institut oder bündeln ihre Fertigkeiten in Gruppenpraxen. Nach erfolgter Heilung kann die Behandlung im gewerblichen Sinne zur Gesunderhaltung weitergeführt werden.

Im Rahmen des theoretischen Unterrichts und vertiefender praktischer Übungen im Gesamtumfang von 800 Stunden [davon 250 Stunden im E‑Learning], erwerben die TeilnehmerInnen das nötige Wissen, um eine verordnete Therapie für ein diagnostiziertes Krankheitsbild selbständig ausführen zu können. Es liegt auch in der Verantwortung der freiberuflichen Therapeuten, Behandlungsfortschritte zu evaluieren und zur Therapieanpassung interdisziplinär zu kommunizieren.

Als selbstständiger Therapeut behandeln Sie die ärztlich zugewiesenen Patienten und haben auch die fachliche Befähigung für das gebundene Gewerbe der Massage (GewO 194/1994). Die weiterführende Gesunderhaltung stellt für freiberufliche HeilmasseurInnen daher ebenso ein Tätigkeitsfeld dar, wie die wiederherstellende Therapie. Als selbständiger Heilmasseur stehen Sie in Österreich an der Spitze aller Massageberufsgruppen.

 

Lehrinhalte [800 UE]

800 Unterrichtseinheiten –  theoretischer und praktischer Unterricht

                                                                       [davon 250 Unterrichtseinheiten im E-Learning]

  • Anatomie und Physiologie
  • Pathologie
  • Hygiene und Umweltschutz
  • Erste Hilfe
  • Recht und Ethik
  • Allgemeine Physik
  • Kommunikation
  • Dokumentation
  • Massagetechniken zu Heilzwecken
  • Chirurgie
  • angepasst an Krankheitsbilder aus den klinischen Bereichen:
    Unfallchirurgie, Sportmedizin
    Orthopädie
    Innere Medizin, Rheumatologie
    Gynäkologie
    Pädiatrie
    Neurologie
    Psychiatrie
    Intensivmedizin
    Geriatrie
    Indikationen, Nebenwirkungen, Dosierungen bei pathologischen Befunden

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Positiv abgeschlossene Ausbildung zum/zur Medizinischen MasseurIn
  • 2 Passfotos
  • Lebenslauf
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für die Ausbildung und zur Berufsausübung [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate]
  • Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate]

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens in der Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden.

 

Abschluss

Die Ausbildung wird mit einer 2-tägigen kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Der positive Abschluss wird mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert.

 

 

Termine Tageskurs

Kurskosten

29.10.2018 – 31.05.2019    [550 UE]
Montag bis Freitag 08.30 – 12.30 Uhr
3.900,00 EUR inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994