Informationsabend

Donnerstag 26.07.2018 um 18.00 Uhr
1070 Wien, Schottenfeldgasse 79 / EG

Bitte um Voranmeldung!


 

Medizinische/r MasseurIn

 

Die AbsolventInnen des staatlichen Lehrganges zum/zur medizinischen MasseurIn sind viel gefragte Therapeuten. Sie verrichten ihr heilendes Handwerk im Dienstverhältnis, behandeln und betreuen chronisch erkrankte Patienten sowohl im ambulanten als auch im stationären Therapiebereich und fördern hier die postoperative Wundheilung. Die Qualität ihrer Arbeit ist ausschlaggebend für den Erfolg der physikalischen Therapie.

Die Ausbildung zum Medizinischen Masseur stellt den Einstieg in den Therapeutenberuf dar. Seit 2003 regelt die Ausbildungsverordnung des MMHmG [Medizinischer Masseur und Heilmasseur-Gesetz] die staatliche Ausbildung zum Medizinischen Masseur und vereint neben den traditionellen Techniken der Heilmassage und der entstauenden manuellen Lymphdrainage auch ergänzende Techniken, wie z.B. Fußreflexzonenmassage, Binde- gewebsmassage, Segmentmassage, etc. zu einem ganzheitlichen Berufsbild.

Das MedicSystems Schulungszentrum bietet mit seinen erfahrenen Lehrkräften die ideale Berufsausbildung zum Medizinischen Masseur an. Im Gesamtumfang von 1830 Unterrichtsstunden sind sämtliche theoretischen und praktischen Unterrichtsfächer, sowie die Spezialqualifikation Elektrotherapie enthalten. Das umfassende verpflichtende Praktikum, wird in Krankenhäusern, Facharztordinationen und physikalischen Instituten absolviert. Die Zuteilung erfolgt durch das MedicSystems Schulungszentrum. In vielen Fällen stellt die Praxisstelle auch den späteren Arbeitsplatz dar.

 

Lehrinhalte [1830 UE]

Theoretischer und praktischer Unterricht [815 UE]

  • Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine Pathologie
  • Hygiene
  • Erste Hilfe und Verbandstechnik
  • Thermotherapie / Ultraschalltherapie / Packungsanwendung
  • Massagetechniken [Klassische Massage, Lymphdrainage]
  • Spezielle Pathologie
  • Sanitäts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Dokumentation
  • Umweltschutz
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Massagetechniken [Fußreflexzonenmassage, Akupunktmassage, Tiefenmassage, Bindegewebsmassage, Segmentmassage]

Spezialqualifikation Elektrotherapie [80 UE] 

  • Spezielle Anatomie und Pathologie
  • Grundlagen der Anlagentechnik

Praktikum [935 UE] 

  • externe praktische Ausbildung in Physikalischen Instituten oder Reha-Zentren, inklusive Spezialqualifikation Elektrotherapie

 

Teilnahmevoraussetzung

  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Positives Aufnahmeverfahren [2 Wochen vor Ausbildungsbeginn]
  • Positive Absolvierung der 9. Schulstufe [Zeugniskopie]
  • 2 Passfotos
  • Lebenslauf
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie
  • Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für die Ausbildung und zur Berufsausübung [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate]
  • Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate]

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens in der Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden. 

 

Abschluss

Die Ausbildung wird mit einer 2-tägigen kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Der positive Abschluss wird mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert.

 

Ausbildungskosten

In unseren Ausbildungskosten sind folgende Leistungen enthalten:

  • Spezialqualifikation Elektrotherapie
  • Lehrunterlagen [Skripten und Bücher]
  • Kursmaterialien [Bandagenset, Tapes, Massageöle]
  • Lehrexkursionen [Anatomisches Institut, Josephinum]
  • Organisation und Zuweisung der Praktikumsplätze
  • Prüfungsgebühren
  • Vermittlung über unsere Jobbörse [auf Wunsch]

 

Termine Tageskurs

Kurskosten

17.09.2018 – 13.09.2019    [1830 UE]
Montag bis Donnerstag 08.30 – 16.00 Uhr
Freitag 08.30 – 12.00 Uhr
6.180,00 EUR
inkl. Skriptum, Kursmaterial, Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994