Lymphdrainage sekundäre Ödembehandlung

 

Aufbauend auf dem Basiskurs über die primäre Lymphdrainage, erarbeitet dieser Kurs die komplexe Entstauungstherapie im Sinne der postoperativen Therapie. Neben der lokalen Narbenbehandlung geht es um die Ödembehandlung [Schwellungsabbau] – auch bei Lymphknotenausräumung. Der begleitenden Tumortherapie kommt in diesem Zusammenhang besondere Bedeutung zu.

Lehrinhalte [90 Stunden]

  • Wiederholung der Anatomie und Physiologie des Lymphsystems
  • Wiederholung der Primärabläufe
  • Praxis der sekundären Lymphdrainage [Basisbehandlung, Rumpf- und Extremitätendrainage]
  • Spezielle Pathologie
  • Theorie der manuellen Lymphdrainage [Wasserscheiden, Anastomosen, Indikationen und Kontraindikationen usw.]

Teilnahmevoraussetzung

  •  Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Lebenslauf
  • 1 Passfoto
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens zu Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden.

Abschluss

Die Weiterbildung schließt mit einer kombinierten praktischen und theoretischen Prüfung ab. Sie erhalten nach positivem Abschluss ein Zertifikat.

 

Termine Abend-/Wochenendkurs

Kurskosten

22.11.2017 – 17.02.2018    [90 Stunden]
Mittwoch 18.00 – 22.00 Uhr
Samstag 08.30 – 15.00 Uhr
980,00 EUR
inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994
02.05.2018 – 30.06.2018 [90 Stunden]
Mittwoch 18.00 – 22.00 Uhr
Samstag 08.30 – 15.00 Uhr
980,00 EUR
inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994