Tapen  [Muskeln, Fascien, Sehnen]

 

Das Tapen mit elastischen, selbstklebenden Zugbinden ist ein aus Japan stammender Trend bei Sportlern. Hierbei handelt es sich um eine hochwirksame Ergänzung zu manuellen Behandlungen wie der klassischen Massage und der Lymphdrainage. Der Behandlungserfolg wird dabei durch rein physikalische Wirkungen erzielt. Die Tapes enthalten keinerlei Wirkstoffe und sind somit für jedermann gut verträglich. Durch professionelles Tapen lassen sich sowohl stabilisierende Gewebe [wie Gelenksbänder], als auch Sehnen die die Kraft von Muskeln auf Gelenke übertragen, entlasten. Weitere Indikationen können lymphatische Stauungen, Narben, stumpfe Traumata [wie Prellungen und Zerrungen] und vieles mehr sein.

In berufsbegleitenden Lehrgängen wird, aufbauend auf Grundkenntnissen, über Bau und Funktion des skeletto-muskulären Apparates, theoretisches Hintergrundwissen über das Tapen, die Materialien, sowie die Patientenlagerung vermittelt. Im Vordergrund steht selbstverständlich das praktische Üben!

Lehrinhalte [32 Stunden]

  • Fachtheoretischer Unterricht
  • Lymphtapes
  • Korrekturtapes
  • Narbenentstörung
  • Kombinationstapes
  • Anlegen von Nackentapes
    –  Schulter- und Knietapes
    –  Arm- und Beintapes
    –  Fuß- und Handtapes

Teilnahmevoraussetzung

  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Lebenslauf
  • 1 Passfoto
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie
  • Grundkenntnisse in Anatomie und Physiologie

Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens in der Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden.  

Abschluss

Die Ausbildung schließt mit einer kombinierten praktischen und theoretischen Prüfung ab und Sie erhalten nach positivem Abschluss ein Zertifikat. Dieses gilt auch zur Dokumentation der Weiterbildungspflicht für freiberufliche Heilmasseure und OrdinationsassistentInnen.

 

Termine Abendkurs

Kurskosten

18.04.2019 – 19.06.2019 [32 Stunden]
Donnerstag 18.00 – 22.00 Uhr
450,00 EUR
inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

Termine Wochenendkurs

Kurskosten

28.09.2019 – 19.10.2019 [32 Stunden]
Samstag 08.30 – 17.00 Uhr
450,00 EUR
inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994