Blutabnahme / Venenpunktion

[ nur für OrdinationsassistentInnen nach dem MTF-SHD-Gesetz oder MAB-Gesetz ]

 

Unter Berücksichtigung der erweiterten Kompetenzen der OrdinationsassistentInnen [MAB-Gesetz], bieten wir den AbsolventInnen der ursprünglichen staatlichen Ausbildung eine Angleichung in der Assistenz, im speziellen bei der Blutabnahme an.

Der Kurs versteht sich als Ergänzung zur bestehenden Berufsqualifikation. Nach einer ausführlichen theoretischen Unterweisung im Umgang mit den nötigen Instrumenten, Hinweisen auf Sicherheitsmaßnahmen und Selbstschutz, sowie einer Wiederholung der anatomischen und physiologischen Gegebenheiten, stellt den Unterrichtsschwerpunkt das praktische Üben dar. An Modellarmen wird die praktische Punktion oberflächlicher, tiefer und sogenannter “Rollvenen“ geübt. Korrekturmaßnahmen bei Fehlstichen, sowie die Patientenunterweisung und Nachbehandlung vervollständigen den Lehrplan. 

Lehrinhalte [10 UE]

  • Wiederholung Anatomie, Physiologie und Pathologie des Herz-Kreislaufsystems und insbesondere des Gefäßsystems
  • Praktische Punktionstechniken an Modellen
  • Erste Hilfe und Nachbehandlung

Teilnahmevoraussetzung

  • Staatliches Zeugnis in Kopie [muss zu Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden]
  • 1 Passfoto
  • Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie [wenn nicht bereits im Schulungszentrum vorhanden]

Abschluss

Die Weiterbildung schließt mit einer Teilnahmebestätigung ab.

Termine

Kurskosten

auf Anfrage [7 UE]

224,00 EUR
inkl. Skriptum und Prüfungsgebühr
USt-frei gemäß § 6 [1] Z.11 UStG 1994