Medizinische Verwaltungsassistenz

 

An vor­ders­ter Front…

Er/Sie ist nicht nur die ers­te Anlauf­stel­le für Pati­en­ten, im Gan­zen ist er/sie die unent­behr­li­che lin­ke und rech­te Hand der Ärz­tIn­nen, die tag­täg­lich für das Wohl­erge­hen unse­rer Mit­men­schen sor­gen – der/die Medi­zi­ni­sche Ver­wal­tungs­as­sis­ten­tIn!

Der Tätig­keits­be­reich der Medi­zi­ni­schen Ver­wal­tungs­as­sis­ten­ten­In erstreckt sich über ein breit gefä­cher­tes Gebiet wie die Annah­me der Pati­en­ten, die Befun­d­er­stel­lung, Aus­stel­lung eines Rezep­tes oder einer Über­wei­sung, das Zeit­ma­nage­ment der Pra­xis, sowie admi­nis­tra­ti­ve und orga­ni­sa­to­ri­sche Tätig­kei­ten, oder auch das Kon­flikt­ma­nage­ment. All die­se Auf­ga­ben­be­rei­che sind für jeden Arzt mehr als nur not­wen­dig, um die Pati­en­ten best­mög­lich behan­deln und betreu­en zu kön­nen. Er/Sie ist ein wich­ti­ger Bestand­teil einer funk­tio­nie­ren­den Gesell­schaft im Gesund­heits­we­sen.

Um sich all die­se Fer­tig­kei­ten anzu­eig­nen, berei­ten wir die künf­ti­gen Medi­zi­ni­schen Ver­wal­tungs­as­sis­ten­tIn­nen in der theo­re­ti­schen Aus­bil­dung best­mög­lich auf das dar­auf­fol­gen­de vier-wöchi­ge Prak­ti­kum – wel­ches vom Medic­Sys­tems-Schu­lungs­zen­trum zur Ver­fü­gung gestellt wird – vor.

Die­ses Aus­bil­dungs­sys­tem soll die Teil­neh­me­rIn­nen bes­tens vor­be­rei­ten, sich mit der Aus­übung der erwor­be­nen Kom­pe­ten­zen in der Berufs­welt her­vor­zu­he­ben.

Die Medi­zi­ni­sche Ver­wal­tungs­as­sis­tenz fin­det ihren Platz nicht nur bei nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten, Grup­pen­pra­xen, Ambu­la­to­ri­en, son­dern auch in Kran­ken­häu­sern, Labo­ra­to­ri­en und auch Kur­an­stal­ten, etc.

 

Lehrinhalte [360 UE]

Administrativer Bereich

  • Befund­leh­re
  • Befun­d­er­stel­lung (Schrei­ben von Befun­den nach Dik­tat)
  • Admi­nis­tra­ti­on im Ver­wal­tungs­be­reich medi­zi­ni­scher Ein­rich­tun­gen [Kran­ken­häu­ser, Ambu­la­to­ri­en, Grup­pen­pra­xen, Kur­an­stal­ten, etc.]
    • Tele­fon­ma­nage­ment
    • Ter­min­ver­wal­tung
    • Pati­en­ten­emp­fang
    • Elek­tro­ni­sche Kar­tei­füh­rung und Doku­men­ta­ti­on
    • Erstel­len von Ana­mne­se­blät­tern
    • Abrech­nung von Kas­sen­leis­tun­gen bei den Kran­ken­kas­sen
    • Dienst­pla­ner­stel­lung und -ver­wal­tung
    • uvm.
  • Anwen­dung einer Ärz­te­soft­ware
    • Rezep­te, Ver­ord­nun­gen, Über­wei­sun­gen, etc.
    • E-Card-Sys­tem
    • ELGA [elek­tro­ni­sche Gesund­heits­ak­te]
  • Arbeits­platz­or­ga­ni­sa­ti­on und Zeit­ma­nage­ment
  • Ein­füh­rung in das Gesund­heits­we­sen ein­schließ­lich Gesund­heits­be­ru­fe
  • Sani­täts-, Arbeits- und Sozi­al­ver­si­che­rungs­recht, Berufs­spe­zi­fi­sche Rechts­grund­la­gen
  • Ethi­sche Aspek­te der Gesund­heits­ver­sor­gung
  • Ange­wand­te Ergo­no­mie, Gesund­heits­schutz und Gesund­heits­för­de­rung
  • Bera­tung zur Vor­sor­ge­un­ter­su­chung

Medizinischer Bereich

  • Ana­to­mie und [Patho-]Physiologie
  • Medi­zi­ni­sche Ter­mi­no­lo­gie und Doku­men­ta­ti­on
  • Ers­te Hil­fe und Ver­bands­leh­re
  • Ein­füh­rung in die all­ge­mei­ne Hygie­ne

 Sozialer Bereich

  • Kom­mu­ni­ka­ti­on und Team­ar­beit
  • Sozia­le Kom­pe­ten­zen
  • Gesprächs­füh­rung mit Pati­en­ten
  • Kon­flikt­ma­nage­ment und Dees­ka­la­ti­ons­tech­ni­ken
  • Stress­ma­nage­ment

Externe praktische Ausbildung

Im Rah­men unse­rer Aus­bil­dung absol­vie­ren unse­re Teil­neh­me­rIn­nen ein exter­nes Prak­ti­kum im Aus­maß von 120 Stun­den in einer medi­zi­ni­schen Ein­rich­tung, um sich mit dem beruf­li­chen All­tag als Medizinische/r Ver­wal­tungs­as­sis­ten­tIn ver­traut zu machen. Die Prak­ti­kums­stel­le wird vom Medic­Sys­tems Schu­lungs­zen­trum zur Ver­fü­gung gestellt.

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Posi­ti­ves Auf­nah­me­ver­fah­ren [2 Wochen vor Aus­bil­dungs­be­ginn]
  • Gute Deutsch­kennt­nis­se
  • EDV-Anwen­der­kennt­nis­se
  • Lebens­lauf
  • 2 Pass­fo­tos
  • Rei­se­pass oder Staats­bür­ger­schafts­nach­weis in Kopie
  • Nach­weis über die Ver­trau­ens­wür­dig­keit [poli­zei­li­ches
    Füh­rungs­zeug­nis nicht älter als 3 Mona­te]
  • Voll­stän­dig aus­ge­füll­tes Anmel­de­for­mu­lar samt Anmel­de­ge­bühr
    in Höhe von 268,- Euro [10% der Kurs­kos­ten]
  • Bewil­lig­tes För­der­be­geh­ren im Fal­le einer Kos­ten­über­nah­me durch eine För­der­stel­le

Die voll­stän­di­gen Unter­la­gen müs­sen spä­tes­tens 1 Woche vor Kurs­be­ginn im Sekre­ta­ri­at abge­ge­ben wer­den, andern­falls besteht kei­ne Berech­ti­gung zum Kurs­an­tritt!

 

Abschluss
Die Ausbildung wird mit einer Prüfung in den einzelnen Fachbereichen abgeschlossen. Der positive Abschluss wird mit einem Zeugnis dokumentiert.

 

 

Tageskurs

Kurskosten

01.04.2019 – 14.06.2019 [360 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.30 – 16.00 Uhr

Frei­tag von 08.30 – 12.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: 18.+ 19.03.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
2.680,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
11.09.2019 – 29.11.2019 [360 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.00 – 16.30 Uhr

Frei­tag von 08.00 – 12.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: 28.+ 29.08.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
2.680,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

Abendkurs

Kurskosten

11.02.2019 – 27.06.2019 [360 UE]
Mon­tag, Diens­tag, Don­ners­tag

von 18.00 – 22.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: abge­schlos­sen!
2.680,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
09.09.2019 – 06.02.2020 [360 UE]
Mon­tag, Diens­tag, Don­ners­tag

von 18.00 – 22.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: 28.08.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
2.680,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994