Lehraufgaben für HeilmasseurInnen –

Wissen vermitteln

 

Die Auf­schu­lung zur “Lehr­be­rech­ti­gung“ laut MMHmG für berufs­be­rech­tig­te Heil­mas­seu­rIn­nen ver­eint Fach­wis­sen mit päd­ago­gi­scher Kom­pe­tenz und ermög­licht zusätz­lich zur frei­be­ruf­li­chen Tätig­keit am Pati­en­ten neue her­aus­for­dern­de Tätig­keits­fel­der. 

Die­se span­nen­de und pra­xis­na­he Berufs­aus­bil­dung dient und berech­tigt sowohl als Refe­ren­tIn in sämt­li­chen Unter­richts­fä­chern laut MMHm-AV (wie Mas­sa­ge­tech­ni­ken zu Heil­zwe­cken, TUP, Kom­mu­ni­ka­ti­on, Recht und Ethik, etc.) Fach­wis­sen und Spe­zia­li­sie­run­gen an die Kurs­teil­neh­me­rIn­nen wei­ter­zu­ge­ben, als auch lei­ten­de Posi­tio­nen in Aus­bil­dungs- oder Ver­wal­tungs­ein­rich­tun­gen ein­zu­neh­men. 

Unser Team – bestehend aus Vor­tra­gen­den mit lang­jäh­ri­ger Erfah­rung in der Wis­sens­ver­mitt­lung – bringt durch theo­re­ti­schen Grund­la­gen­un­ter­richt und prak­ti­sche Übun­gen fach­li­che Kom­pe­tenz, was die Basis für eine erfolg­rei­che Tätig­keit als Unterrichtende/r dar­stellt. 

 

Lehrinhalte [120 UE]

  • Ein­füh­rung in die Pädagogik/Psychologie/Soziologie
  • Erwach­se­nen­bil­dung und Berufs­aus­bil­dung
  • Unter­richts­leh­re und Lehr­pra­xis
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on, Ver­hand­lungs­füh­rung, Kon­flikt­be­wäl­ti­gung
  • Berufs­kun­de und Ethik
  • Betriebs­füh­rung, Rechts­kun­de

 

Teilnahmevoraussetzung

  • Posi­tiv abge­schlos­se­ne Aus­bil­dung zum/zur Heil­mas­seu­rIn
  • 2 Pass­fo­tos
  • Lebens­lauf
  • Rei­se­pass oder Staats­bür­ger­schafts­nach­weis in Kopie
  • Nach­weis über die Ver­trau­ens­wür­dig­keit [poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis nicht älter als 3 Mona­te]
  • Die voll­stän­di­gen Unter­la­gen müs­sen spä­tes­tens eine Woche vor Kurs­be­ginn im Sekre­ta­ri­at abge­ge­ben wer­den.

 

Abschluss

Die Aus­bil­dung wird mit einer 2-tägi­gen kom­mis­sio­nel­len Prü­fung abge­schlos­sen. Der posi­ti­ve Abschluss wird mit einem staats­gül­ti­gen Zeug­nis doku­men­tiert.

Termine Wochenendkurs

Kurskosten

15.03.2019 – 25.05.2019   [120 UE]
Frei­tag von 18.00 – 22.00 Uhr
Sams­tag von 08.30 – 17.00 Uhr

1.590,00 EUR
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
06.09.2019 – 09.11.2019   [120 UE]
Frei­tag von 18.00 – 22.00 Uhr
Sams­tag von 08.30 – 17.00 Uhr
1.590,00 EUR
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994