Ordinationsassistenz

 

Prak­ti­sche Assis­tenz in der Ordi­na­ti­on, admi­nis­tra­ti­ve Schal­ter­tä­tig­keit und Umgang mit Men­schen. Die staat­li­che Berufs­aus­bil­dung ori­en­tiert sich am prak­ti­schen Berufs­le­ben und basiert auf den Vor­ga­ben des Geset­zes über die medi­zi­ni­schen Assis­tenz­be­ru­fe (MAB-Gesetz) und der zuge­hö­ri­gen Aus­bil­dungs­ver­ord­nung (MAB-AV). Sowohl beruf­li­che Quer­ein­stei­ger, als auch Rou­ti­niers, die bereits im Ordi­na­ti­ons­be­ruf ste­hen, kön­nen die Berufs­be­rech­ti­gung zur Ordi­na­ti­ons­as­sis­tenz erwer­ben, um Zugang zu die­sem abwechs­lungs­rei­chen und ver­ant­wor­tungs­vol­len Berufs­bild zu erhal­ten.

Die theo­re­ti­sche Aus­bil­dung wird in 2 Modu­len abge­hal­ten und ent­hält umfang­rei­che Übun­gen wie z.B. diver­se Schnell­test­ver­fah­ren, Blut­druck- und Zucker­mes­sung, sowie die venö­se Blut­ab­nah­me und Anle­gen eines Elek­tro­kar­dio­gramms (EKG). Sie wird durch die 4-mona­ti­ge ver­pflich­ten­de prak­ti­sche Aus­bil­dung in Part­ner­or­di­na­tio­nen ergänzt. Die­ses Prak­ti­kum fin­det in all­ge­mein­me­di­zi­ni­schen und/oder fach­ärzt­li­chen Ordi­na­tio­nen, sowie Grup­pen­pra­xen statt und berei­tet die Absol­vent­In­nen auf das Berufs­le­ben vor. Die Ordi­na­ti­ons­as­sis­ten­In­nen beklei­den ein abwechs­lungs­rei­ches Berufs­feld, das sich von der rei­nen Admi­nis­tra­ti­on, bis hin zur akti­ven Teil­nah­me an medi­zi­ni­schen Ein­grif­fen und Dia­gno­se­ver­fah­ren erstreckt. Das Auf­ga­ben­ge­biet umfasst somit das Pati­en­ten­ma­nage­ment, die Dis­po­si­ti­on des Pati­en­ten­trans­por­tes, Umgang mit exter­nen und inter­nen Labors, sowie das Rezept- und Abrech­nungs­we­sen – im prak­ti­schen Assis­tenz­be­reich kom­men neben der Blut­ent­nah­me bei Erwach­se­nen, dem EKG, den Blut- und Harn­un­ter­su­chun­gen, auch die Erhe­bung medi­zi­ni­scher Basis­da­ten u.v.m. dazu.

In unse­rer fun­dier­ten Aus­bil­dung erhal­ten Sie theo­re­ti­sches Wis­sen, sowie prak­ti­sche Fer­tig­kei­ten und wer­den gezielt auf das Prak­ti­kum, sowie die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Prü­fung [gemäß dem neu­en gel­ten­den Bun­des­ge­setz] vor­be­rei­tet.

Ordi­na­ti­ons­as­sis­ten­tIn­nen arbei­ten bei nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten, in Kran­ken­an­stal­ten, Grup­pen­pra­xen, selb­stän­di­gen Ambu­la­to­ri­en, Sani­täts­be­hör­den, Labo­ra­to­ri­en, in der Vete­ri­när­me­di­zin, sowie in For­schung und Wis­sen­schaft.

 

Lehrinhalte [660 UE]

Basismodul – 130 UE

  • Ers­te Hil­fe und Ver­bands­leh­re
  • Ein­füh­rung in das Gesund­heits­we­sen ein­schließ­lich Gesund­heits­be­ru­fe
  • Ethi­sche Aspek­te der Gesund­heits­ver­sor­gung
  • Ein­füh­rung in die all­ge­mei­ne Hygie­ne
  • Ange­wand­te Ergo­no­mie, Gesund­heits­schutz und Gesund­heits­för­de­rung
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on und Team­ar­beit
  • Medi­zi­ni­sche Ter­mi­no­lo­gie und Doku­men­ta­ti­on

 Aufbaumodul – 200 UE

  • Ana­to­mie und [Patho-]Physiologie der Organ­sys­te­me
  • Dia­gnos­ti­sche und the­ra­peu­ti­sche Maß­nah­men
  • Arz­nei­mit­tel­leh­re
  • Admi­nis­tra­ti­on
  • Grund­la­gen der Infek­ti­ons­leh­re und Hygie­ne, ein­schließ­lich Des­in­fek­ti­on und Ste­ri­li­sa­ti­on
  • Berufs­spe­zi­fi­sche Rechts­grund­la­gen   

Praktische Ausbildung extern – 330 UE  [nur bei Lehrgang]

Ver­pflich­ten­der und zu doku­men­tie­ren­der Aus­bil­dungs­teil. Die Zutei­lung der zwei exter­nen Aus­bil­dungs-stel­len erfolgt aus­schließ­lich über die Schu­le. Die Zulas­sung zur kom­mis­sio­nel­len Abschluss­prü­fung erfolgt erst nach voll­stän­di­ger und posi­ti­ver Absol­vie­rung der theo­re­ti­schen und prak­ti­schen Aus­bil­dung.

 

Teilnahmevoraussetzungen

 DUALE AUSBILDUNG
[Aus­bil­dung im bestehen­den Dienst­ver­hält­nis bei Ärz­tIn­nen]

  • Posi­ti­ves Auf­nah­me­ver­fah­ren [2 Wochen vor Aus­bil­dungs­be­ginn]
  • Nach­weis eines auf­rech­ten Dienst­ver­hält­nis­ses [mind. 20 Std./Woche,
    For­mu­lar in unse­rem Sekre­ta­ri­at erhält­lich]
  • Dienst­ver­trag als “Ordi­na­ti­ons­as­sis­ten­tIn in Aus­bil­dung”
  • Bekannt­ga­be des Kom­pe­tenz­er­werbs in der Ordi­na­ti­on [For­mu­lar in unse­rem Sekre­ta­ri­at erhält­lich]
  • Lebens­lauf ohne Foto
  • 3 Pass­fo­tos
  • Rei­se­pass oder Staats­bür­ger­schafts­nach­weis in Kopie
  • In Ein­zel­fäl­len Nach­weis über Deutsch B2
  • Ärzt­li­ches Attest über die gesund­heit­li­che Eig­nung und zur Berufs­aus­übung
    [For­mu­lar in unse­rem Sekre­ta­ri­at erhält­lich, nicht älter als 3 Mona­te]
  • Nach­weis über die Ver­trau­ens­wür­dig­keit [poli­zei­li­ches
    Füh­rungs­zeug­nis nicht älter als 3 Mona­te]
  • Voll­stän­dig aus­ge­füll­tes Anmel­de­for­mu­lar samt Anmel­de­ge­bühr
    in Höhe von 318,- Euro [10% der Kurs­kos­ten]
  • Bewil­lig­tes För­der­be­geh­ren im Fal­le einer Kos­ten­über­nah­me
    durch eine För­der­stel­le
  • ASVG-Ver­si­che­rung für gering­fü­gig Beschäf­tig­te*

Die voll­stän­di­gen Unter­la­gen müs­sen spä­tes­tens 1 Woche vor Kurs­be­ginn im Sekre­ta­ri­at abge­ge­ben wer­den, andern­falls besteht kei­ne Berech­ti­gung zum Kurs­an­tritt!

 

Teilnahmevoraussetzungen

 LEHRGANGS-AUSBILDUNG
[Aus­bil­dung ohne Dienst­ver­hält­nis bei Ärz­tIn­nen]

  • Posi­ti­ves Auf­nah­me­ver­fah­ren [2 Wochen vor Aus­bil­dungs­be­ginn]
  • Nach­weis über eine Berufs­aus­bil­dung
  • Lebens­lauf ohne Foto
  • 3 Pass­fo­tos
  • Rei­se­pass oder Staats­bür­ger­schafts­nach­weis in Kopie
  • In Ein­zel­fäl­len Nach­weis über Deutsch B2
  • Ärzt­li­ches Attest über die gesund­heit­li­che Eig­nung  und zur Berufs­aus­übung
    [For­mu­lar in unse­rem Sekre­ta­ri­at erhält­lich, nicht älter als 3 Mona­te]
  • Nach­weis über die Ver­trau­ens­wür­dig­keit [poli­zei­li­ches
    Füh­rungs­zeug­nis nicht älter als 3 Mona­te]
  • Ver­si­che­rungs­da­ten­aus­zug der GKK [per­sön­lich mit dem Rei­se­pass bei der GKK erhält­lich]
  • Voll­stän­dig aus­ge­füll­tes Anmel­de­for­mu­lar samt Anmel­de­ge­bühr
    in Höhe von 348,- Euro [10% der Kurs­kos­ten]
  • Bei För­de­rung – Kos­ten­über­nah­me­be­stä­ti­gung
  • Bei För­de­rung – Bezugs­be­stä­ti­gung vom AMS [Nach­weis über die Teil­ver­si­che­rung in der
    Pen­si­ons­ver­si­che­rung]
  • ASVG-Ver­si­che­rung für Selbst­zah­ler*

Die voll­stän­di­gen Unter­la­gen müs­sen spä­tes­tens 1 Woche vor Kurs­be­ginn im Sekre­ta­ri­at abge­ge­ben wer­den, andern­falls besteht kei­ne Berech­ti­gung zum Kurs­an­tritt!

 

* Wir wei­sen dar­auf hin, dass das Sozi­al­ver­si­che­rungs­ge­setz [§ 4, Absatz 1, Zei­le 5 i.d.g.F] allen poten­ti­el­len Aus­bil­dungs­stel­len die vol­le ASVG-Ver­si­che­rung sämt­li­cher Teil­neh­me­rIn­nen einer Berufs­aus­bil­dung nach dem MAB-G/MAB-AV über die Dau­er der Aus­bil­dung vor­schreibt. Aus­ge­nom­men sind, gemäß § 5, Absatz 1, Zei­le 16 SVG, unter ande­rem Schü­le­rIn­nen in Aus­bil­dung zu Gesund­heits­be­ru­fen, wenn für sie als Geld­leis­tungs­be­zie­he­rIn­nen nach dem Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rungs­ge­setz eine Teil­ver­si­che­rung in der Pen­si­ons­ver­si­che­rung besteht [bei Lehr­gangs-Aus­bil­dung], sowie Teil­neh­me­rIn­nen, die bereits im einem Dienst­ver­hält­nis ste­hen [bei Dual-Aus­bil­dung]. Wenn dies nicht zutrifft, ist der monat­li­che Bei­trags­an­teil durch den Aus­bil­dungs­teil­neh­mer zu ent­rich­ten.

 

Abschluss
Die Ausbildung wird mit einer kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Der positive Abschluss wird mit einem staatsgültigen Zeugnis dokumentiert.

 

 

 

 

Tageskurs “Lehrgang“

Kurskosten

06.11.2018 – 17.05.2019 [660 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.30 – 16.00 Uhr
Frei­tag von 08.30 – 12.00 Uhr 

Auf­nah­me­ver­fah­ren: abge­schlos­sen! 
3.480,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
21.01.2019 – 09.08.2019 [660 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.30 – 16.00 Uhr
Frei­tag von 08.30 – 12.00 Uhr 

Auf­nah­me­ver­fah­ren: abge­schlos­sen!
3.480,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
01.04.2019 – 18.10.2019 [660 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.30 – 16.00 Uhr
Frei­tag von 08.30 – 12.00 Uhr 

Auf­nah­me­ver­fah­ren: 18.+ 19.03.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
3.480,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
04.09.2019 – 06.03.2020 [660 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.00 – 16.30 Uhr
Frei­tag von 08.00 – 12.00 Uhr 

Auf­nah­me­ver­fah­ren: 22.+ 23.07.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
3.480,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
06.11.2019 – 15.05.2020 [660 UE]
Mon­tag bis Don­ners­tag 08.00 – 16.30 Uhr
Frei­tag von 08.00 – 12.00 Uhr 

Auf­nah­me­ver­fah­ren: 21.+ 22.10.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
3.480,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

 

 

 

Abendkurs “Duale Ausbildung”

Kurskosten

11.02.2019 – 04.07.2019    [660 UE]
Mon­tag, Diens­tag, Don­ners­tag
von 18.00 – 22.00 Uhr

Auf­nah­me­ver­fah­ren: abge­schlos­sen!
3.180,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
16.09.2019 – 20.02.2020   [660 UE]
Mon­tag, Diens­tag, Don­ners­tag
von 18.00 – 22.00 Uhr

Auf­nah­me­ver­fah­ren: 28.08.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
3.180,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994

 

 

 

Wochenendkurs “Duale Ausbildung”

Kurskosten

25.01.2019 – 06.07.2019 [660 UE]
Frei­tag 18.00 – 22.00 Uhr

Sams­tag 08.30 – 17.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: abge­schlos­sen!
3.180,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
26.04.2019 – 29.11.2019 [660 UE]
Frei­tag 18.00 – 22.00 Uhr

Sams­tag 08.30 – 17.00 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: 12.04.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)

Juli und August kein Unter­richt !
3.180,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
13.09.2019 – 29.02.2020 [660 UE]
Frei­tag 18.00 – 22.00 Uhr

Sams­tag 08.00 – 16.30 Uhr
Auf­nah­me­ver­fah­ren: 28.08.2019
(bit­te um Vor­anmel­dung)
3.180,00 EUR **
inkl. Skrip­tum, Kurs­ma­te­ri­al, Prü­fungs­ge­bühr
Kurs­kos­ten USt-frei gem. § 6 [1] Z.11 UStG 1994
** in Einzelfällen können Abgaben zur ASVG-Versicherung samt Nebenkosten in Höhe von derzeit 305,28 Euro/Monat (Stand 2019) zusätzlich zu den Ausbildungskosten anfallen und den individuellen Ausbildungspreis beeinflussen.